No Brothers

Platz ist in jeden Wohnzimmer

Vor Ort benötigen wir nicht viel Platz, es sollte aber erwähnt werden…

Je nachdem wie unser Setup beim Aufbau aussehen soll benötigen wir unterschiedlichen Platz.
Generell benötigen wir aber immer:

  • Min. eine mit 16 Ampere abgesicherte Steckdose. (Am besten einen Starkstrom Anschluss)
  • Die Tanzfläche sollte möglichst vor der Musik angelegt sein.
  • Verpflegung, in Form von Speisen und Getränken.
  • Genug Vorlaufzeit für den Aufbau. dieser sollte Grundsätzlich vor den Eintreffen der Gäste erfolgen.
  • Zeit zum Einpfeifen. Die Anlage muss anfangs einjustiert werden um ungewollte Rückkoppelungen zwischen Mikrofonen und Lautsprechern zu vermeiden.

Hier mal drei Beispiele:

Das kleinste Setup.

kleinstes

Hier wird im Grunde auf Beleuchtung komplett verzichtet.
Es steht in diesen Fall auf einen Wohnungsflur und war eher als kleiner Gag für einen Freund gedacht.
Es zeigt aber ganz gut, wie flexibel wir es halten können.

Unser kleinster Aufbau, den wir bis jetzt hatten.
Das ganze befand sich in einen Flur und wir haben in Vorfeld die Anlage an den Gegebenheiten angepasst.

Benötigt wurden:

  • Min 4 m² für die Musik.
  • entspannte Nachbarn.
  • Gäste die mitspielen 🙂

Ein mittlerer Aufbau.

mittleresNicht an jeden Ort bietet sich die Möglichkeit alles schön groß Aufzubauen.
Hier befanden wir uns unter einer Überdachten Terrasse.
Wie man sehen kann ging dieser Aufbau zu lasten der Effektbeleuchtung.
Auch der Abstand der Lautsprecher ist kleiner als sonst üblich.

 Benötigt wurden:

  • min 6 m² für die Musik
  • Überdachung für die Anlage bei einen Außenaufbau. Auch aus Sicherheitsgründen
  • Rechtzeitig ein Überblick über den Veranstaltungsort. Damit man planen kann wie man sich aufbaut.

Maximales Setup

20160123_190034

Immer raus damit. So haben wir es an liebsten. Macht natürlich eine Menge Arbeit und unser Fahrzeug ist dann auch bis zur Unterkante voll, doch so kommt die beste Stimmung auf.

benötigt wurden:

  • 5  Meter x 3 Meter für die Musik
  • Genug Zeit für den Aufbau. Dazu sollte der Saal möglichst noch leer sein.